Unternehmensberatung Konstanz

so sieht Arbeit aus ...

Ergebnis verbessern – klar, aber wie?

Externe Berater können helfen …

 Inhaber von kleinen Unternehmen sind Einzelkämpfer. Sie haben manchmal das Gefühl, dass sich ihre Gedanken nur noch im Kreis bewegen und sie den Wald vor lauter Bäumen gar nicht mehr sehen.

Da ist ein kompetenter Gesprächspartner nützlich, der hilft, Gedanken zu sortieren und strukturieren  und vor allem einer, der von außen kommt, nicht betriebsblind ist und weiß, wie Dinge woanders gemacht werden. 

In den Chefbüros kleinerer und mittlerer Unternehmen ist häufig leider eine gigantische Resistenz gegen alles verbreitet, was von außen kommt. Das nennt man das NIH-Syndrom (not invented here). Dann ist alles sinnlos. Finger weg.

… nicht immer, aber oft 

Ein Problem ist das Beharrungsvermögen des menschlichen Geistes. Der Satz „das haben wir schon immer so gemacht“, hat leider viel Kraft. Wirtschaften ist zum grossen Teil eben doch Psychologie.

Die Gewinne sprudeln leider bei der Mehrheit der kleinen und mittleren Unternehmen nicht so, wie man das gerne hätte. Also muss man was unternehmen. Der Berater hat nur zwei Vorteile gegenüber den Inhabern. Er kennt die Firma nicht und ist daher nicht betriebsblind. Und er kennt andere Firmen und sieht daher eher, wo was falsch läuft. 

Oft geht es um die Verbesserung von Prozessen und meistens unter Einbindung der IT. Die führt bei KMU`s leider häufig das Dasein eines Mauerblümchens. Dabei kann man gerade damit so viel Arbeit einsparen.

Aber – die beste Software nützt nichts, wenn der dahinterliegende Prozess nicht effizient funktioniert.

Beratung für kleine Unternehmen

Ich biete Beratung an. Ausführliches Gratis-Erstgespräch.

Auf keinen Fall bürokratische Langzeitprojekte, sondern schnelle Diagnose und Ergebnisse. Und – immer da anfangen, wo es am meisten bringt. Man kann ganz sicher nicht alles auf einmal machen, aber man sollte von vornherein alles im Blick  behalten.

 

 

 

 

 

Vertrieb

Beratung im Vertrieb hat manchmal so einen leicht negativen Beigeschmack. Das ist aber die falsche Einstellung. Die meisten kleinen Unternehmen haben genau da ihr größtes Problem. Technisch sind sie fit, ihr Metier beherrschen sie, aber Vertrieb ist ihnen oft fremd.

Natürlich gibt es auch kleine Unternehmen, zu denen die Kunden freiwillig kommen. Wenn das bei euch so ist – Glückwunsch. 

Alle anderen sollten was tun.

– Manche müssen überhaupt erst mal anfangen, aktiv Vertrieb zu machen und zwar regelmäßig

– die meisten haben grauenhafte Webseiten

– man kann etwas in Online-Werbung investieren

– man kann mal über alternative und/oder zusätzliche Vertriebswege nachdenken, fast immer gibt es sie

– man kann darüber nachdenken, ob man die Wünsche seiner Kunden wirklich so ganz exakt kennt

– Wichtige Frage: Verliere ich auch Kunden? Wenn ja – weiß ich, warum? Nur wenn ich diese Frage mit „ja“ beantworten kann, bin ich in der Lage, gegenzusteuern

– man kann vieles auch automatisieren, digitalisieren – habt ihr ein CRM?

– habt ihr schon mal über Suchmaschinenoptimierung nachgedacht? Dabei kann man viel falsch machen. Besser selbst ein wenig schlau machen, als es nur extern machen lassen.

– und so weiter

Und wie immer, wenn man über Dinge ernsthaft nachdenkt und sich etwas Zeit nimmt, kommt man am Ende zu einer Verbesserung. Leider ist genau diese Zeit bei den meisten nicht vorhanden.

 

Strategie, Arbeitsprozesse, Digitalisierung

Man kann auch bei der Strategie ansetzen, man kann die Arbeitsprozesse checken und vor allem bei der Digitalisierung weiterkommen. Wo wird „händisch“ gearbeitet, ohne dass es nötig ist? 

Digitalisierung bietet unglaubliche Chancen. 

 

... keine Krawatten, kein Consulting-Blabla, keine Show, vernünftige Preise

Dipl. Volkswirt, Nachrichtenredakteur, Consultant, ITler

Meine Stärken und Schwächen

Ich bin gut in IT, Strategie, Organisation, Prozessoptimierung etc., Vertrieb, alternativen Vertriebswegen, SEO  und besonders dann, wenn es irgendwo im Unternehmen klemmt!

 

 

 

Schoofseggl – ein Ländle-Thriller

… beim Verlag Oertel + Spörer ab Februar 2019

…hier der Link

Axel Ulrich

Ich mag kleine Firmen. Ich habe früher bei einer großen klassischen US-amerikanischen Consulting Firma gearbeitet –  Strategie, Kosten, Prozess-Optimierung, Organisation, Vertrieb, Ergebnisverbesserung.

Dann habe ich sehr viele Jahre  in der  IT verbracht mit  Hardware, betriebswirtschaftlicher Software, CAD, App-Programmierung, Anwendungsentwicklung , Webdesign, Shoplösungen, SEO.

Ich habe selbst immer eine kleine Firma gehabt – habe sie noch und weiss, wie schwierige Zeiten und Situationen aussehen und wie man sie übersteht. Weiß, was Sanierung ist und kenne mich mit Gründungen in Deutschland und der Schweiz aus.

Unternehmensberatung Konstanz

Contact

Inducom GmbH

Lohnerhofstr. 2 78467 Konstanz
07533 97350

                   axel@inducom.de

Nouveda GmbH

Seehaldenstr. 21 CH 8265 Mammern
052 740 4000

                   axel@nouveda.com   

Close Menu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen