was tun bei einer schweren Krise?

Nachdenken!

Bin ich in einer Branche, in der alle mit grossen Umsatzeinbrüchen zu kämpfen haben? Gibt es eine Chance, dass es irgendwann wieder besser wird? Wie geht es meinem Wettbewerb? Vermutlich auch nicht anders. Also werden vermutlich einige vom Markt verschwinden. 

Man braucht eine Strategie, einfach weiterwursteln bringt nichts. Zum Beispiel schauen, dass man alles so weit runterfährt, wie möglich – Liquidität planen, wegducken und das Überleben sichern. 

Sollte die Krise dann vorbei sein, brauchst du wieder eine andere Strategie.

was tun bei einer leichteren Krise?

Wenn noch nicht alles verloren scheint, macht es vielleicht  Sinn, über alternative Umsatzträger nachzudenken, über zusätzliche Vertriebswege. Gibt viele Möglichkeiten. Wichtig ist ein Gesprächspartner, der nicht in der Betriebsroutine gefangen ist und nicht betriebsblind ist. Unternehmer sind leider alle betriebsblind, kenne ich aus eigener Erfahrung, glaubt mir!

digitale Transformation - klingt abgehoben, ist es aber gar nicht

„Disruptiv“:  bei digitaler Transformation fällt immer der Begriff disruptiv. Das bedeutet ja irgendwie etwas zu zerstören. Nein, man muss ja nicht immer gleich sein gesamtes Geschäftsmodell komplett dem Erdboden gleichmachen. 
Aber man sollte mal darüber nachdenken, ob es nicht alternative Wege zum Erfolg des eigenen Geschäfts gibt. 
Das typische Beispiel ist, das Produkt nicht mehr oder nicht mehr nur zum Verkauf anzubieten, sondern z.B. im Abo-Modell oder als Dienstleistung. 

Also: alles in Frage stellen. Und dazu einen Anmerkung von mir. Das hat man früher auch schon gemacht, aber vielen fällt es im Alltagstrott ja so schwer, auch nur Kleinigkeiten zu verändern. Also nimmt man die notwendige Digitalisierung zum Anlass. Ist gut, solange es hilft! Aber dennoch sollte man es sehr ernsthaft betreiben

- wenn man nichts verändert, dann ändert sich auch nichts!

- vergiss einfach manchmal das Wort "aber"

Beratung – speziell für kleinere Unternehmen

Ausführliches Gratis-Erstgespräch, vernünftige Preise, kein Blabla. KMU Beratung.

Auf keinen Fall bürokratische Langzeitprojekte, sondern schnelle Diagnose und Ergebnisse. Und – immer da anfangen, wo es am meisten bringt. Man kann ganz sicher nicht alles auf einmal machen, aber man sollte von vornherein alles im Blick behalten.

Habe das Geschäft bei einer großen klassischen US-amerikanischen Consulting Firma gelernt – Strategie, Kosten, Prozess-Optimierung, Organisation, Ergebnisverbesserung.

Aber ich habe auch Ahnung von IT, weil ich viele Jahre eine IT-Firma gehabt habe – Hardware, betriebswirtschaftliche Software, CAD, App-Programmierung, Anwendungsentwicklung. Kann Webseiten und Shops machen, SEA, SEO, etc., weiss auch, was agile, SCRUM und lean ist und wie Social Media Marketing geht. 

Ich weiss, wie schwierige Zeiten und Situationen aussehen und wie man sie übersteht. Weiß, was Sanierung ist und kenne mich mit Gründungen in Deutschland und der Schweiz aus.

...meine Schwerpunkte

Strategie, Coaching, Sanierung

IT, digitales Marketing, digitale Transformation, neue Wege

Organisations- und Prozessberatung

adlatus

... keine Krawatten, kein Consulting-Blabla, keine Show, vernünftige Preise ​

Axel Ulrich

Phantasie, Kreativität

Ein wenig Werbung in eigener Sache – Firmenberatung braucht Phantasie – Bücher schreiben auch…

Schoofseggl

Contact

Nouveda GmbH

Seehaldenstr. 21 CH 8265 Mammern

052 740 4000

                   axel@nouveda.com